fiebichNEWS

 
Unsere fiebichNEWS informieren KlientInnen und GeschäftspartnerInnen rund um die Themen Steuern und allgemeine Unternehmensberatung. Rund achtmal jährlich wird eine übersichtliche Papierausgabe versendet, die sich bestens zum Nachschlagen der Steuerspartipps eignet. Zusätzlich bereiten wir unseren Newsletter als Onlineausgabe für unsere Website auf.
 
Wollen auch Sie künftig Ihre Steuern optimal planen? Eine kurze E-Mail an news@fiebich.com reicht um in unseren Verteiler aufgenommen zu werden.
 
Zum Lesen benötigen Sie einen AdobeReader, den Sie kostenfrei aus dem Internet downloaden können.
 
fiebichNEWS 3d/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Erfreulicherweise wurde die unternehmerfreundliche Rechtsprechung des EuGH zum Thema Vorsteuerabzug nun endlich (wenn auch nur zum Teil) in den Umsatzsteuerrichtlinien (UStRL) umgesetzt:
 
Ein Vorsteuerabzug ist auch dann zulässig, wenn eine Rechnung eine unzureichende Leistungsbeschreibung enthält, die materiellen Voraussetzungen jedoch aus vom Leistungsempfänger beigebrachten Unterlagen hervorgehen (angelehnt an EuGH 15.9.2016, C-516/14, Barlis 06).
 
Leider wurde unseren Erachtens das Urteil Senatex (EuGH vom 15.09.2016, C-518/14) bis dato nicht ausreichend in den UStRL eingearbeitet. Demnach entfaltet eine nachträgliche Rechnungskorrektur „ex tunc Wirkung“. Zurzeit ist diese Rückwirkung jedoch ausdrücklich nur im Rahmen einer finanzbehördlichen Überprüfung vorgesehen. Mittels Umkehrschluss sollte eine Korrektur vor einer finanzbehördlichen Überprüfung (bereits jetzt) die gleiche Wirkung erzielen können.
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

News aus dem Wartungserlass zu den Umsatzsteuerrichtlinien
1. Rz 233 – Organschaft
2. Rz 268 Hoheitsbetriebe – Betriebe gewerblicher Art; Trennung
3. Rz 349 – Zusatzartikel bei Zeitungsabonnements
4. Rz 639 bis 640 – Grundstücksbegriff, Leistungen im Zusammenhang mit einem Grundstück
5. Rz 759 – Bitcoins
6. Rz 1369, 1369a – Aufteilung eines pauschalen Entgeltes, 3/4 Pension
7. Rz 1454 – VIP Tickets
8. Rz 1508 und 1511 – Vorsteuerabzug
9. Rz 1985 – Vorsteuerabzug bei Elektroautos

 

 
Die Das Wetter ist endlich wieder richtig schön sommerlich – genau die richtige Zeit sich mit dem kommenden Sommerurlaub zu beschäftigen.
 
Da empfehlen wir Ihnen wieder unsere JPA iTraveler App, die hilfreiche Hintergrundinfos zu allen Mitgliedsstaaten im JPA Netzwerk bietet.
 
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen.
Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

  
fiebichNEWS 3c/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte Geschäftspartnerinnen!
 
Sie stehen kurz davor, mit einer Geschäftsidee durchzustarten, die Rechtsformwahl ist aber noch nicht abgeschlossen? Einzelunternehmen vs. Ein-Mann-GmbH?
 
Die hohen Gründungskosten einer GmbH können Sie schon bald von Ihrer Pro-Contra-Liste streichen. Erfahren Sie in den aktuellen fiebichNEWS alles über die vereinfachte GmbH-Gründung ab 1. Juli 2017 (Punkt 1).
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Deregulierungsgesetz – Vereinfachte GmbH-Gründung
2. Entfall der Auflagepflicht von Arbeitnehmerschutzvorschriften
3. Änderung des Flugabgabegesetzes
4. VwGH: Kosten einer Due Diligence sind aktivierungspflichtige Abschaffungskosten
5. VfGH hebt den Inflationsabschlag bei der ImmoESt auf
6. VfGH sieht keine Verfassungswidrigkeit bei der gründungsprivilegierten GmbH
7. Termin 30.6.2017

 

 
Die Kammer der Wirtschaftstreuhänder (KWT) bietet nach wie vor die „niemals ohne! Box“ für Neugründer an – so können Sie beim ersten Jahresabschluss Ihres Unternehmens 200€ sparen.
 
Bei uns im Hause hilft Ihnen dazu gerne Frau Mag. Natascha Branz weiter, bn@fiebich.com, +43(316)324453-16.

 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen.
Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 3b/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Ist für Sie die Einreichung einer Steuererklärung/Arbeitnehmerveranlagung eine Pflicht oder eine Chance auf eine Steuergutschrift? Wer darf heuer erstmals mit einer Gutschrift rechnen ohne sich mit der Einreichung einer Arbeitnehmerveranlagung „quälen“ zu müssen?
 
Erfahren Sie im aktuellen Newsletter, welche Fristen für Sie gelten und welche Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen Ihre Einkommensteuer reduzieren.
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. So holen Sie sich Ihr Geld vom Finanzamt zurück
1.1 Pflichtveranlagung
1.2 Aufforderung durch das Finanzamt
1.3 Antragsveranlagung
1.4 Welche Ausgaben können in der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden?
2. Bis wann muss die Steuererklärung 2016 eingereicht werden?

 

 
In Unsere fleißigen LeserInnen der fiebichNEWS werden es wahrscheinlich schon erahnen… wir suchen Ersatz für unsere Buchhalterin.
 
Unsere Stellenanzeige mit dem Aufgabengebiet und den Anforderungen können Sie auf unserer Website nachlesen.
 
Foto: derateru / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 3a/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Ihr PKW benötigt ein Service nach dem anderen und Sie überlegen sich eine Neuanschaffung? Mit einem Umstieg auf E-Mobilität setzen Sie nicht nur ein Zeichen im Sinne des Umweltschutzes. Käufe von Elektrofahrzeugen werden seit Beginn des Jahres sowohl im privaten als auch im betrieblichen Bereich durch den Bund und das Land Steiermark gefördert. Das verfügbare Förderkontingent kann vorab geprüft werden - böse Überraschungen sind somit ausgeschlossen (Punkt 3).
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. KMU-Investitionszuwachsprämie: 2018 wieder geplant
2. Kinderbetreuungsgeld NEU ab 1.3.2017
3. E-Mobilitätspaket fördert ab 1.3.2017 Elektrofahrzeuge
4. Die neuen Richtwerte für Mieten ab 1.4.2017

 

 
In Punkt 2 unserer fiebichNEWS wird das neue Kinderbetreuungsgeld erklärt – und wir nehmen diesen Punkt gerne zum Anlass um frohe Neuigkeiten zu verkünden!
 
Das ganze fiebichTeam freut sich mit unserer Kollegin Andrea Hrastnik, die im Herbst Ihren ersten Nachwuchs erwartet.
 
Foto: JMG / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

  
fiebichNEWS 2f/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Sie planen ein Grundstück oder eine Immobilie Ihren (Enkel-)Kindern zu übertragen? Wir geben in den aktuellen fiebichNEWS einen Überblick über die Ermittlungsmethoden des Grundstückwertes als Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer (Punkt 1).

Durch den automatischen Informationsaustausch (AIA) werden von ausländischen Finanzinstituten künftig Kunden- und Kontodaten der in Österreich ansässigen Personen zu steuerlichen Zwecken automatisch an das österreichische Finanzministerium gemeldet. Die ersten Meldungen für das Jahr 2017 werden im Jahr 2018 vorgenommen (Punkt 2).
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Veröffentlichung der Listen der Immoblien-Durchschnitsspreise der Statistik Austria
2. Teilnehmende Länder am automatischen Informationsaustausch (AIA)
3. VwGH zur Grunderwerbsteuer bei Aufhebung eines Schenkungsvertrags

 

 
Die fiebichNEWS 2f/2017 sind unsere letzten Neuigkeiten vor Ostern - daher haben Sie die diesjährige Fastenzeit so gut wie überstanden - und die letzten paar Tage schaffen Sie auch noch! Smile
 
Foto: angieconscious / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

  
fiebichNEWS 2e/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Sie haben einen Bescheid von der Abgabenbehörde erhalten mit dem Sie nicht einverstanden sind? Aufgrund Ihrer finanziellen Möglichkeiten können Sie sich jedoch keinen Steuerberater leisten? – Erfahren Sie in den aktuellen fiebichNEWS, ob Sie die Möglichkeit eines Verfahrenshelfers nützen können (Punkt 4).

TIPP: Geben Sie beim Verfahrenshilfeantrag einen „Wunschverfahrenshelfer“ bekannt.
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Übermittlung der LVwG-Entscheidungen betreffend Kommunalsteuer an das BMF
2. Zurücknahme einer Bescheidbeschwerde/Vorlageantrags nach Eintritt der Verjährung
3. Schaffung des Rechtsbehelfs der Vorlageerinnerung
4. Einführung einer Verfahrenshilfe für Beschwerden in Abgabensachen
5. Erstmalige Übermittlung von Master und Local File sowie Country-by-Country-Report

 

 
Nur noch 25 Tage bis Ostern – die Hälfte der Fastenzeit ist so gut wie geschafft!
 
Foto: Maren Beßler / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 2d/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Zur Schließung einer Gesetzeslücke wurden seit 1.1.2017 die Fälle der Nettoarbeitslohnvermutung erweitert. Erfüllt ein Arbeitgeber zwar die Anmeldeverpflichtung nach § 33 ASVG, leistet jedoch an den Arbeitnehmer Zahlungen die nicht dem Lohnsteuerabzug unterworfen wurden (z.B. Schwarzlohnzahlungen bei bestehendem DV & fingierte Reisekostenabrechnungen), so ist nun von einer Nettoarbeitslohnvereinbarung auszugehen. Es soll verhindert werden, dass die Abgabenlast im Ergebnis durch unrechtmäßiges Verhalten des Arbeitgebers und geschickte Gestaltung geringer gehalten werden kann, als bei korrekter Vorgehensweise im Rahmen der Lohnverrechnung (Punkt 3).
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Updates und Neues 2017 – Teil II
1. Neuregelung für Stipendien
2. Ausweitung der Sachbezugsverordnung auf wesentlich beteiligte Gesellschafter-GF
3. Gesetzliche Verankerung der Nettoarbeitslohnvermutung bei Schwarzlohnzahlungen
4. Ausweitung der Kleinunternehmerbefreiung in der Umsatzsteuer

 

 
Da wir uns weiterhin in der Fastenzeit befinden, stehen nach wie vor unsere aktuellen fiebichNEWS im Vordergrund.
 
Foto: Maren Beßler / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

  
fiebichNEWS 2c/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Wir sind stets bemüht die aktuellsten steuerlichen Informationen in unsere fiebichNEWS aufzunehmen. Nach Druckauftrag unseres Papiernewsletters (der demnächst bei Ihnen eintrifft) wurden uns noch folgende Ergänzungen bekannt:
 
• Digitale Signatur bei Registrierkassen: keine strafbare vorsätzliche Nichtbeachtung der Pflicht bei Beauftragung bis Mitte März (Punkt 1.)
 
• aws-Investitionszuwachsprämie: Ausweitung auf Großunternehmen (Punkt 2.)
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Digitale Signatur bei Registrierkassen
2. AWS-KMU-Investionszuwachsprämie
2.1 Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
2.2 Für Großunternehmen

 

 
Letzte Woche haben wir in unseren fiebichNEWS auf die Fastenzeit hingewiesen – wir fasten hier mit weiteren Hinweisen und lassen unseren Newsletter für sich sprechen.
 
Foto: Alexander Dreher / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 2b/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Führen Sie ein kleines Unternehmen mit nur wenigen Angestellten, kann ein temporärer Mitarbeiterbedarf aufgrund von Krankheitsfällen oder branchenüblichen Spitzenzeiten oft nur schwer gedeckt werden. Zumindest in den nächsten drei Jahren sollte in diesen Fällen eine Aushilfskraft schnell gefunden sein, denn die Einkünfte sind – soweit die Voraussetzungen erfüllt werden – von der Einkommensteuer befreit. Als „Zuckerl“ für den Dienstgeber entfallen die Lohnnebenkosten: Ein ausreichender Anreiz um auf „Schwarzarbeiter“ zu verzichten (Punkt 1)?
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Neuerungen in der Lohnverrechnung:
1. Neue Befreiung für Aushilfskräfte befristet für 2017 bis 2019
2. Arbeitnehmerbegriff bei den Steuerbegünstigungen

 

 
Heute ist die Faschingszeit offiziell vorbei und es beginnt die Fastenzeit. Zeit, die wir damit verbringen sollten, auf verschiedenste Sachen zu verzichten und im Gegenzug dazu das Leben bewusster zu genießen. Während dieser Zeit müssen Sie allerdings weder auf unsere fiebichNEWS noch auf die hilfreichen Informationen aus unserer JPA-iTraveler App verzichten!
 
Foto: gänseblümchen / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 2a/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Leisten Sie für ein Kind, das nicht zu Ihrem Haushalt gehört, Unterhalt, der nicht vertraglich, gerichtlich oder behördlich festgesetzt wurde, sollten die Zahlungen an die Regelbedarfssätze 2017 angepasst werden, damit der Unterhaltsabsetzbetrag in voller Höhe zusteht (Punkt 1).
 
Unsere Übersichtstabelle „Sozialversicherungswerte 2017“ darf in keinem Haushalt fehlen. Diese und andere aktuelle Werte finden Sie auch auf unserer Website unter „INFOS & FAQ“ (Punkt 2).
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Nützliche Werte ab 2017
2. Sozialversicherungswerte für 2017
3. Termin 28.2.2017 - Einreichung Jahreslohnzettel und Meldungen für Zahlungen 2016

 

 
Da sich mit Beginn des Jahres viele Werte ändern und diese Anpassungen nach und nach erfolgen kann es sein, dass auf unserer Website die Daten noch nicht alle aktualisiert worden sind. Wir arbeiten aber mit Hochdruck daran und spätestens mit der Papierausgabe unseres Newsletters sind die Daten dann alle aktuell!
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

  
fiebichNEWS 1d/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Sie sind bereits stolzer Besitzer einer Registrierkassa? Vergessen Sie nicht, dass ab 1. April 2017 zusätzlich eine technische Sicherheitseinrichtung zum Schutz vor Manipulationen notwendig ist. In den aktuellen fiebichNEWS erfahren Sie, wo Sie die Signaturkarten beziehen können und welche weiteren Schritte in der Folge durchgeführt werden müssen:
• Startbeleg
• Registrierung über FinanzOnline ( .. und wer Ihnen dabei hilft)
• BMF Belegcheck-APP)
• …
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Registrierkasse – Was ist zu tun bis zum 1.4.2017
2. Beschaffung der Signatur- bzw. Siegelerstellungseinheit
3. Initalisierung der manipulationssicheren Registrierkasse
4. Erstellung des Startbelegs
5. Registrierung über FinanzOnline
6. Prüfung des Starbeleges mittels BMF Belegcheck-APP
7. Startbelegsprüfung ergibt einen Fehler

 

 
Bonjour,
 
dieses Mal stellen wir Ihnen wieder eine sehr bekannte Stadt vor, in der unsere Kollegin Natascha Branz gestern im Rahmen des JPA-„Tax Club“ einen Vortrag zum Thema „Rechnungsberichtigung im Lichte aktueller EU-Rechtsprechung“ gehalten hat.
 
Die Stadt ist bekannt für la Dame de Fer, La Joconde und natürlich für die Champs-Élysées, die im gleichnamigen Lied von Joe Dassin 1969 besungen wurden…
 
Foto: Fabio Sommaruga / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

  
fiebichNEWS 1c/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Das Abschlussprüfungsrechts-Änderungsgesetz 2016 (APRÄG 2016) sorgt für einige Neuerungen, die unter anderem auch den Aufgabenkatalog des Aufsichtsrates bzw. des Prüfungsausschusses erweitern. Der Bestätigungsvermerk soll künftig transparenter und informativer gestaltet sein; unterstrichen wird dies durch die neue Positionierung des Prüfungsurteiles gleich zu Beginn (bisher Ende) des Prüfberichts.
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Neues für Aufsichtsräte und Prüfungsausschüsse
1.1 Prüfungsausschuss
1.2 Neu strukturierter Bestätigungsvermerk
1.3 Zusätzlicher Bericht an den Prüfungsausschuss
1.4 Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Abschlussprüfer

 

 
 
Vielleicht ist einigen von Ihnen Hannover 96 ein Begriff. Der Fußballverein spielt seit letzter Saison leider nicht mehr in der 1. deutschen Bundesliga, doch gehört nach wie vor zu den beliebtesten Vereinen. Passend zum Inhalt unserer aktuellen fiebichNEWS hat der Verein Anfang der Woche seinen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden vorgestellt – Altkanzler Gerhard Schröder. Doch Hannover hat noch mehr zu bieten: z.B. einen Erlebnis-Zoo, die Herrenhäuser Gärten und die berühmten Nanas von Niki de Saint Phalle. Der nächste JPA-Partner befindet im circa 2 Stunden entfernten Hamburg. Nähere Infos dazu finden Sie wie gewöhnlich in unserer JPA iTraveler App.
 
Foto: Birgit Winter / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 1b/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Das Ende der Steueroasen Schweiz und Liechtenstein? Ab Jänner 2017 entfaltet das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch (AIA) zwischen der EU und Schweiz bzw. Liechtenstein seine Wirkung. Das von der OECD entwickelte Standardverfahren soll Steuerhinterziehung verhindern und führt zur Abschaffung der Anonymität von Anlegern. Zu den ausgetauschten Informationen gehören auch Kontostände, Erträge aus Dividenden sowie Erlöse aus der Veräußerung von Vermögenswerten (Punkt 1.).
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Automatischer Informationsaustausch
1.1 Aufhebung des Steuerabkommens mit der Schweiz
1.2 Anpassung des Steuerabkommens mit Liechtenstein
2. Splitter
2.1 VfGH: Kein Lagezuschlag im Gründerzeitviertel und Befristungsabschlag sind nicht verfassungswidrig
2.2 OGH zur Einlagenrückzahlung – GmbH & Co KG
2.3 BMF-Info zur erstmaligen Ermittlung des Stands der Innenfinanzierung

 

 
 
Die ersten Wochen des neuen Jahres sind vorüber und der Alltag hat uns wieder. Daher gibt es auch bei uns wie gewohnt unseren Hinweis auf die JPA-iTraveler App! Diese ist nach wie vor für Android und Apple verfügbar und bringt spannende und hilfreiche Informationen über alle Länder, in denen JPA International vertreten ist.
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

fiebichNEWS 1a/2017
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Im zweiten Halbjahr 2017 werden die ersten SteuerzahlerInnen in den Genuss einer Steuergutschrift aufgrund der antragslosen Arbeitnehmerveranlagung 2016 kommen. Es sollte jedoch genau geprüft werden, ob Sie aufgrund der (wie bisher, und auch nach Bescheid noch möglichen) Geltendmachung von Sonderausgaben (Kirchenbeitrag, Spenden, freiwillige Weiterversicherung…) oder außergewöhnlichen Belastungen nicht eine höhere Steuergutschrift erreichen können.
 
Erst ab dem Jahr 2017 werden (bestimmte) Organisationen die Daten an das Finanzamt übermitteln und werden die betroffenen Sonderausgaben dann ab der Arbeitnehmerveranlagung 2017 automatisch berücksichtigt werden (Punkt 1.1).
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Updates und Neues 2017
1.1 Automatisierte Übermittlung von bestimmten Sonderausgaben ab 2017
1.2 Investitionszuwachsprämie ab 2017
1.3 Handwerkerbonus 2017
1.4 Wichtige SV-Werte für 2017
1.5 Wichtige Sachbezugswerte für 2017
1.6 Sonstige Werte 2017
2. Highlights aus dem „Salzburger Steuerdialog“
2.1 Private Erfindungen
2.2 Geschäftsführertätigkeit und Komplementär-GmbH 
2.3 Mitarbeiterrabatte und Umsatzsteuer

 

 
 
 
Das fiebichTEAM wünscht allen LeserInnen unseres Newsletters ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
Dieses Jahr warten wieder einige (steuerliche) Neuerungen auf uns; auch wir wollen uns ein wenig verändern und werden u.a. die Fotos unserer KollegInnen auf der Website erneuern – seien Sie gespannt was das Jahr 2017 sonst noch alles bereithält.
 
Foto: Kurt F. Domnik / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 7d/2016
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Nützen Sie das letzte Monat des Jahres 2016 um Ihrer Steueroptimierung einen Feinschliff zu verleihen. Dank unserer Checkliste „Steuertipps für alle Steuerpflichtigen“ sind dafür keine langen Recherchen nötig. Wir haben die wichtigsten Tipps kurz und knackig für Sie zusammengefasst, z.B.:
• Sonderausgaben
  o Sind Versicherung, Steuerberatungskosten und Kirchenbeitrag schon bezahlt? (Punkte 3. bis 6.)
• Außergewöhnliche Belastungen
  o Krankheitskosten – Wartet ein Arzt, Optiker usw. noch auf sein Honorar? (Punkt 4.)
  o Kinderbetreuung: Wer kümmert sich in den kommenden Weihnachtsferien um Ihre Kleinen? – Auch Ferienbetreuungskosten inklusive Verpflegung sind steuerlich absetzbar. (Punkt 9.)
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Gebäudeanteil bei Vermietungen und Verpachtungen von Gebäuden anpassen
2. Verteilung von Instandsetzungsaufwendungen auf 15 Jahre
3. Topf-Sonderausgaben aus „Altverträgen“ noch bis Ende 2016 bezahlen
4. Sonderausgaben ohne Höchstbetrag
5. Renten, Steuerberatungskosten und Kirchenbeitrag
6. Spenden als Sonderausgaben
7. Spenden von Privatstiftungen
8. Außergewöhnliche Belastungen noch 2016 bezahlen
9. Kinderbetreuungskosten steuerlich absetzbar
10. Wertpapierverluste realisieren
11. Prämie 2016 für Zukunftsvorsorge und Bausparen nutzen
12. Ende der Aufbewahrungspflicht für Bücher aus 2009

 

 
 
 
Liebe LeserInnen,
 
die fiebichNEWS verabschieden sich in eine kurze Winterpause und halten Sie nächstes Jahr wieder mit Steuertipps und Neuerungen up to date. Das fiebichTEAM steht Ihnen wie gewohnt auch an allen Arbeitstagen der Weihnachtsferien zur Verfügung.
 
Genießen Sie die besinnlichen und ruhigen Momente des - heuer längstmöglichen - Advents im Kreise Ihrer Liebsten.
 
Foto: angelina.s...k.... / pixelio.de
 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

fiebichNEWS 7c/2016
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Viele Steuerpflichtige assoziieren mit Steuererklärungen eine „lästige“ Pflicht. Als ArbeitnehmerIn zahlen Sie jedoch laufend Ihre Einkommensteuer durch den vom Arbeitgeber vorgenommenen Lohnsteuerabzug. Für Sie ist die Steuererklärung (Arbeitnehmerveranlagung) eine Chance um zu viel bezahlte Steuern zurückzuholen. Eine (etwaige) Gutschrift resultiert aus der Geltendmachung von Werbungskosten, Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen sowie Absetzbeträgen.
 
Am 31.12.2016 endet die Frist zur
• Einreichung einer Arbeitnehmerveranlagung für das Jahr 2011 (Punkt 4.).
• Rückerstattung von Versicherungsbeiträgen aufgrund einer Mehrfachversicherung für das Jahr
  2013 (Punkt 1.).
 
Zahlen bereiten Ihnen Kopfschmerzen? – Wir helfen Ihnen gerne im Rahmen unseres fairen Fixpreissystems für Arbeitnehmerveranlagungen.
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Rückerstattung von Kranken-, Arbeitslosen- und Pensionsversicherungsbeiträgen 2013 bei Mehrfachversicherung bis Ende 2016
2. Werbungskosten noch vor dem 31.12.2016 bezahlen
3. Aufrollung der Lohnsteuerberechnung 2016 beim Arbeitgeber anregen
4. Arbeitnehmerveranlagung 2011 sowie Rückzahlung von zu Unrecht einbehaltener Lohnsteuer des Jahres 2011 beantragen

 

 
 
 
 
 
 
Am kommenden Sonntag geht es nicht nur Besinnlich zum ersten Advent zu, sondern in Abu Dhabi findet der finale Kampf um die Weltmeisterschaft in der Formel 1 statt.
 
Abu Dhabi bietet eine spektakuläre Skyline – die Stadt zählt zu den modernsten der Welt. Der Zeitunterschied beträgt +3 Stunden und die gehobenste, wenn nicht sogar luxuriöseste Unterkunft der Welt ist ebenfalls hier zu finden - das Emirates Palace (siehe Foto).
 
Weitere Informationen über die United Arab Emirates (UAE) können auch bequem in unserer JPA-iTraveler App nachgelesen werden.
 
Foto: Bildpixel / pixelio.de

 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

fiebichNEWS 7b/2016
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Eine der wichtigsten Führungsaufgaben für umfassend erfolgreiche Unternehmen ist die Wertschätzung und Anerkennung der eigenen MitarbeiterInnen. Nur ein motiviertes und loyales Team kann auf lange Sicht Ihre bestehenden KundInnen zufrieden stellen und neue Aufträge akquirieren.
 
Erfahren Sie in den aktuellen fiebichNEWS welche Motivationsinstrumente sich steuerlich rentieren. Haben Sie die Weihnachtsfeier schon organisiert und eventuell Gutscheine oder Goldmünzen besorgt? – Die Punkte 4 und 5 geben z.B. Tipps dazu.
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Optimale Ausnutzung des Jahressechstels
2. Zukunftssicherung für Dienstnehmer bis € 300 steuerfrei
3. Mitarbeiterbeteiligungen 2016 noch bis € 3.000 steuerfrei
4. Weihnachtsgeschenke bis maximal € 186 steuerfrei
5. Betriebsveranstaltungen (zB Weihnachtsfeiern) bis € 365 pro Arbeitnehmer steuerfrei
6. Sachzuwendungen anlässlich eines Dienst- oder Firmenjubiläums bis € 186 steuerfrei
7. Steuerfreie Mitarbeiterrabatte noch vor dem Jahreswechsel gewähren
8. Kinderbetreuungskosten: € 1.000 Zuschuss des Arbeitgebers steuerfrei
9. Steuerfreier Werksverkehr „Jobticket“

 

 
 
 
Ende der Woche starten in Graz und wahrscheinlich auch in vielen anderen Städten die Weihnachtsmärkte.
 
Der Duft von frisch gebrannten Mandeln, Punsch und Zimt erinnert uns daran, dass das Jahr sich wieder dem Ende zuneigt.
 
Und woran denkt man zu dieser Zeit lieber als an den nächsten (Schi-)Urlaub? Falls Sie noch Infos und Tipps zu Ihrem Urlaubsland brauchen, schauen Sie doch in unsere JPA-iTraveler App!
 
Foto: Fritz zühlke / pixelio.de

 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

fiebichNEWS 7a/2016
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Rechtzeitig vor der Eröffnung der ersten Weihnachtsmärkte starten wir unsere jährliche fiebichNEWS-Reihe mit den Checklisten „Steuertipps zum Jahresende 2016“.

Welche Möglichkeiten haben Unternehmer um Ihre Steuern zu planen?

  • Denken Sie daran neu angeschaffte Wirtschaftsgüter noch vor dem Jahreswechsel in Betrieb zu nehmen (Punkt 1.).
  • Disponieren Sie über Ihre Erträge/Einnahmen bzw. Aufwendungen/Ausgaben (Punkt 2.).
  • Kontaktieren Sie Ihr Steuerberatungsteam um den Gewinnfreibetrag maximal in Anspruch nehmen zu können (Punkt 4.).
  • uvm….
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Investitionen vor dem Jahresende
2. Disposition über Erträge/Einnahmen bzw. Aufwendungen/Ausgaben
3. Steueroptimale Verlustverwertung
4. Gewinnfreibetrag
5. Was Sie bei der Steuerplanung für 2016 beachten sollten
6. Spenden aus dem Betriebsvermögen
7. Forschungsprämie
8. Sichern Sie sich Ihre Registrierkassenprämie von € 200
9. Vorsteuerabzug bei Anschaffung von Elektroautos
10. Wertpapierdeckung für Pensionsrückstellung
11. Umsatzgrenze für Kleinunternehmer
12. GSVG-Befreiung für „Kleinstunternehmer“ bis 31.12.2016 beantragen
13. Zuschuss zur Entgeltfortzahlung an Dienstnehmer für KMUs
14. Antrag auf Energieabgabenvergütung für 2011 stellen

 

 
 
 
Unsere Kanzlei spendet heuer an den österreichweit tätigen Verein „Rainbows - Für Kinder in stürmischen Zeiten“. Details zu unserem Engagement finden Sie hier.
 
Ihre Spenden können Sie bis maximal 10% des Gewinnes/des Jahreseinkommen steuerlich absetzen. Eine gute Tat die sich jedenfalls auszahlt (Punkt 6.).

 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.
 

fiebichNEWS 6e/2016
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Dem Leistungsfähigkeitsgrundsatz zufolge soll sich die Besteuerung des Einzelnen an seiner wirtschaftlichen Kraft orientieren. Nicht allein die Vermögenszugänge bilden die Bemessungsgrundlage der Ertragsteuern (ESt & KÖSt), sondern das wirtschaftliche Ergebnis ist ausschlaggebend – Verluste sind also miteinzubeziehen. Zur Verwirklichung fiskalischer Ziele findet man im österreichischen Steuerrecht jedoch zahlreiche Verlustausgleichsbeschränkungen. Sind natürliche Personen kapitalistische Mitunternehmer können seit 1.1.2016 Verluste nur bis zur Höhe des steuerlichen Kapitalskonto mit anderen Einkünften ausgeglichen werden. Übersteigende Verluste kommen auf die „Wartetaste“.
 
Sind Sie also Kommanditist, atypischer stiller Gesellschafter oder GesbR-Gesellschafter könnte die Bestimmung bereits beim Jahresabschluss 2016 für Sie zum Tragen kommen. Wir haben die einschlägigen Rechtsansichten des BMF für Sie kurz vorab zusammengefasst.
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Thema dieses Newsletters:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

BMF-Info zum neuen § 23a EStG (Verlustausgleich bei Mitunternehmern)

 

 
 
  
   
Jó napot!

Heute geht es erneut um eines der österreichischen Nachbarländer – auch wenn diesmal keine Kollegin dorthin unterwegs ist.
 
Nächsten Monat fangen die Christkindlmärkte an, wir freuen uns schon auf den ungarischen Baumstriezel.

Was Sie sonst noch über Ungarn wissen sollten, finden Sie in unserer JPA i-Traveler App leicht verständlich zum Nachlesen.
 
Foto: Parlament in Badapest von Ruth Rudolph / pixelio.de

Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 6d/2016
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Unsere aktuellen fiebichNEWS legen wir vor allem unseren KollegenInnen im Ausland ans Herz.
 
Mit dem neuen Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (LSD-BG) wurden die bisher zersplitterten Bestimmungen zusammengefasst und teilweise verschärft. Vorrangiges Ziel bleibt die Schaffung von gleichen Lohn- und Arbeitsbedingungen für in- und ausländische Arbeitnehmer.
 
Erfahren Sie alles über Meldepflichten ausländischer Dienstleistungserbringer, Verwaltungsstrafen, Haftungen und die neue Informations-Plattform (betreut vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz).
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Thema dieses Newsletters:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

„Was nach dem neuen Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz zu beachten ist“

 

 
 
 
  
   
Grüezi miteinander,

in zwei Wochen nimmt unsere Kollegin Mag. Natascha Branz an einer Konferenz – die sich ganz um ihr Spezialthema Umsatzsteuer dreht – in Zürich teil.
 
Wer denkt bei der Schweiz nicht an „Schoggi“, Käse(-Fondue), Ricola Kräuterbonbons, das Schweizer Taschenmesser oder die Uhrenmarke Swatch?
 
Wenn Sie die schweizer Geschichte kennenlernen oder einen Überblick über die Businessetikette bekommen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere JPA-iTraveler App!
 
Foto: H.D.Volz / pixelio.de

 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 6c/2016
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Als GmbH-Gesellschafter kennen Sie den sog. Fremdvergleich: Leistungsbeziehungen zwischen Ihnen und der GmbH werden ertragsteuerlich nur anerkannt, wenn sie fremdüblich sind (sonst handelt es sich um eine verdeckte Ausschüttung bzw. Einlage).

Bei multinationalen Unternehmen sollen sog. Verrechnungspreise zu einer sachlich gerechtfertigten Ergebnisaufteilung von Wirtschaftsbeziehungen zwischen Nahestehenden sorgen. Trotz grenzüberschreitenden Lieferungen und Leistungen innerhalb der Unternehmensgruppe darf es zu keinen internationalen Gewinnverschiebungen kommen. Das heißt, dass die in diesen Geschäftsbeziehungen verrechneten Preise (zumindest in steuerlicher Hinsicht) denen entsprechen müssen, die zwischen unabhängigen/fremden Unternehmen zustande gekommen wären (Fremdvergleichsgrundsatz).

Unternehmen ab einer bestimmten Größenordnung müssen nun ab 1.1.2016 anstatt der bisherigen (und weiter geltenden) Dokumentationspflichten nach BAO und Verrechnungspreisrichtlinien die Anforderungen der zwei- bis dreistufigen Verrechnungspreisdokumentation erfüllen – Näheres dazu finden Sie in den aktuellen fiebichNEWS.
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Verrechnungspreisdokumentationsgesetz

 

 
 
Unsere Kollegin Frau Mag. Branz hält diese Woche einen Vortrag zum Thema „Geldwäsche“ bei einer Konferenz unseres JPA-Partners in Ljubljana.

Was wissen Sie über Slowenien? – Slowenien hat zB eine große Fauna-, Flora- und Habitatvielfalt auf die das Land sehr stolz ist und den Tourismus daher besonders für Menschen auslegt, die sich nach Ruhe sehnen.

Falls Sie noch mehr über das schöne Nachbarland vor unserer Grazer Haustüre wissen möchten, laden Sie sich unsere JPA-iTraveler App runter und lassen Sie sich überraschen.
 
Foto: Bohinjsko jezero (Wocheiner See) von Christian Beuschel / pixelio.de

 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen. Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

fiebichNEWS 6b/2016
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
"Registrierkassa“ – unseres Erachtens ein heißer Anwärter für das „Unwort des Jahres 2016“.
 
Die aktuellen fiebichNEWS widmen sich ein weiteres Mal den Erleichterungen und Klarstellungen im Bereich der Registrierkassa. Wir wollen ja nicht, dass Sie sich am Ende unnötig (mangels Pflicht) eine Registrierkassa anschaffen:
 
- Kommen Sie in den Genuss der „Kalte-Hände-Regelung“, ist nun für die diesbezügliche Umsatzgrenze
  ausschließlich der Umsatz im Freien heranzuziehen (vorher gesamter Betrieb; Punkt 1).
- Bei Matura-/Schulbällen kann die Übertragung der Durchführung an ein Personenkomitee
  (Schüler/Eltern) ein Ausweg aus der Registrierkassenpflicht sein (Punkt 3).
 
Für all jene die trotz aller Erleichterungen der Registrierkassenpflicht nicht „entkommen“, haben wir folgenden TIPP: Beantragen Sie die Prämie für die Anschaffung Ihrer Registrierkassa (min. € 200,00; Punkt 4).
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Aktuelles zur Registrierkassa
1. Erleichterungen bei der Registrierkassenpflicht
2. Entschärfung für gemeinnützige Vereine
3. Maturabälle
4. Registrierkassenprämie – was ist zu beachten

 

 
Letztes Wochenende war in Graz das jährliche Aufsteirern – ganz typisch alle Madln in Dirndl und die Buben in Lederhosen und dann gab es überall Sturm und Maroni.
 
In Deutschland wird dazu zum Beispiel „Federweißer bzw. Federroter“ und „(Ess-)Kastanien“ gesagt und das deutsche Volksfest, bei dem jeder mit Tracht rumläuft, ist wohl auch jedem bekannt.
 
Wenn Sie noch weitere Daten und Fakten über unser Nachbarland wissen wollen, empfehlen wir Ihnen unsere JPA-iTraveler App!
 
Foto: Wolfgang Dirscherl / pixelio.de

 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen.
Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.

 
fiebichNEWS 6a/2016
 
 
Liebe Klientinnen und Klienten!
Sehr geehrte GeschäftspartnerInnen!
 
Nach der Sommerpause rufen wir Ihnen die wichtigsten Steuertermine in Erinnerung:
 
Unter anderem sollten Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften (Bilanzstichtag 31.12) prüfen, ob die elektronische Einreichung des Jahresabschlusses beim Firmenbuchgericht bereits erfolgt ist / rechtzeitig zum 30.9.2016 erfolgen wird. Wer auf diese Verpflichtung vergisst, bekommt eine automatische Zwangsstrafe vorgeschrieben – Punkt 1.
 
Dem EuGH sei Dank: Dienstleistern, so zum Beispiel Hotelbetrieben, steht zumindest bis inklusive dem Jahre 2014 die Energieabgabenvergütung zu. Dieses Mal ist ein Formalfehler (seitens des Gesetzgebers) somit ein Grund zur Freude – Punkt 2.
 
Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Ihr fiebichTEAM

Dr. Klaus Fiebich - fk@fiebich.com
Mag. Natascha Branz - bn@fiebich.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Themen-Übersicht:
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

1. Termine

1.1 30.9.2016

      • Verbleib in der Liste der spendenbegünstigten Vereine 
      • Elektronische Einreichung des Jahresabschlusses
      • Umgründungsvorgänge
      • Vorsteuererstattung in EU-Mitgliedsstaaten
      • Herabsetzung der laufenden Steuervorauszahlungen 2016
      • Arbeitnehmerveranlagung 2015

1.2 1.10.2016:  Beginn Anspruchsverzinsung

2. EuGH zur Energieabgabenvergütung für Dienstleistungsbetriebe

 

 
Wir starten nach der Sommerpause nun endlich wieder mit unserem Newsletter..
 
.. und haben auch gleich private Neuigkeiten für Sie!
 
Herr Dr. Klaus Fiebich hat im März geheiratet und am 10. August kam dann der gemeinsame Sohn „Vanness“ auf die Welt. Alle sind wohlauf und Vanness hat Klaus voll im Griff – dieser ist nämlich noch eine Woche in Vaterteilzeit und vorrangig nachmittags in der Kanzlei anzutreffen.
 
Wir vom Fiebich-Team gratulieren herzlich zum Nachwuchs.

 
Die Information in dieser eMail wurde zu allgemeinen Referenzzwecken für Kunden und Interessenten der Fiebich und PartnerInnen Wirtschaftstreuhand erstellt. Für Handlungen, die aufgrund dieses Informationsblattes vorgenommen werden, wird keinerlei Haftung übernommen.
Die Erläuterungen sind notwendigerweise allgemeiner Art und können nur einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Bestimmungen geben. Bevor die angegebenen Informationen auf spezifische Situationen angewendet werden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden.
 
News

fiebichNEWS
Ausgabe 3d/2017

Karriere
MitarbeiterIn: Buchhaltung

Neues JPA International Mitglied in ..
..Jordanien

Veranstaltungen - Internationale JPA Meetings
Die nächsten JPA Meetings finden statt in: LONDON...




© 2010 Fiebich & PartnerInnen Mitglied von JPA International - All rights reserved.
click here how to spot a cheater women who love to cheat
Impressum | Privacy